Juni, 2019

17jun19:0021:00Event-Sourcing in der PraxisMeetUp

Uhrzeit

19:00 - 21:00

Ort

Stellwerk 18

Eduard-Rüber-Straße 7, 83022 Rosenheim

Eventdetails

Am Montag, den 17. Juni 2019 veranstaltet unser Gründerteam innFactory gemeinsam mit der TechDivision GmbH ein MeetUp zum Thema „Event-Sourcing in der Praxis“ im Digitalen Gründerzenturm Stellwerk18.

Das Entwicklungsteam hinter dem Open Source CMS Neos ist momentan dabei, eine der wichtigsten Komponenten in Neos CMS mit Event Sourcing neu zu entwickeln. Der Softwarearchitekt und Neos Core Entwickler Sebastian Kurfürst will in diesem Talk zeigen, wie man Event Sourcing in der Praxis anwenden kann.

Zuerst wird erklärt, was Event Sourcing und CQRS ist, in welchen Kontexten es Verwendung findet und welche Vor- und Nachteile dieses architekturelle Pattern hat. Danach gibt es eine kurze Einführung in die Architektur von Neos, insbesondere des Content Repository, um die aktuellen Probleme und Schwächen der bisherigen Architektur (ohne Event Sourcing) aufzuzeigen.

Der Hauptteil des Talks beinhaltet die konkrete Demonstration von Event Sourcing am Beispiel des Neos Content Repositories; um zu demonstrieren, wie sich dieses architekturelle Pattern auf größere, langlebige Projekte auswirkt.

Bei unserem Event möchten wir einen Blick hinter die Kulissen von ES werfen und hier insbesondere Praxisansätze und Best Practises vorstellen und diskutieren.

Referent
Sebastian Kurfürst
Der Diplom Informatiker Sebastian Kurfürst ist fast von Beginn an Mitglied des Core Teams von Neos CMS und dem Flow Framework. Zuletzt war er unter anderem maßgeblich beteiligt am neuen React UI von Neos. Darüber hinaus ist er vor allem für seine Arbeiten zu Fluid, Extbase und Fusion bekannt, hat aber auch an anderen Teilen des Quellcodes gearbeitet. Als Mitgründer und CTO bei Sandstorm, einem IT-Dienstleister mit Standorten in Darmstadt und Dresden hilft er bei der Entwicklung komplexer Webtechnologie-Lösungen für unterschiedliche Kunden, u.a. 1&1, t3n sowie IBM und hilft ihnen bei der Auswahl der richtigen Frontend- und Backend-Technologien und deren Implementierung. In seiner Freizeit findet man ihn zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn – sofern es die Zeit erlaubt – in den Bergen.

 

Anmeldung bitte über die MeetUp Plattform