Ran an die Kohle – Förderinfotag für Startups und KMU

Von | 2019-11-27T18:19:06+01:00 27.11.19|Tags: , , , , |

Rege Teilnahme am ersten Förderinfotag für Startups und KMU

Am Dienstag, den 19.11.19 hat Rosenheims erster Förderinfotag für Startups und KMU stattgefunden. Bei der ausgebuchten Veranstaltung bei uns im Digitalen Gründerzentrum Stellwerk18 hatten die 100 Besucher*innen die Möglichkeit, sich bei zehn Expert*innen über Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren.

Im Rahmen der Gründerwoche 2019 veranstalteten wir zusammen mit der TH Rosenheim, dem Gründungsnetzwerk „Gründen. Einfach Machen!“ und den Wirtschaftsförderungen der Stadt und des Landratsamts Rosenheim den Förderinfotag.

Unter dem Motto „Ran an die Kohle“ konnten sich die Besucher*innen von den geladenen Experten beraten und informieren zu lassen. Vor Ort waren:

  • Kevin Wilke von der Bayerischen Forschungsallianz (BayFOR) – Enterprise Europe Network
  • Roman Huber, Geschäftsführer von Bayern Kapital – Beteiligungsvoraussetzungen und -konditionen zur Finanzierung von technologieorientierten Gründungsvorhaben
  • Sarah Baumann – F&E-Kooperationsmöglichkeiten mit der TH Rosenheim
  • Dr. Marcus Gulder von der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH– Dos and don´ts für Gründer / Erfahrungsbericht eines Investors
  • Gerhart Kunsteiger von Bayern Innovativ – Überblick über Technologieförderprogramme, Flügge & der Innovationsgutschein
  • Fabian Brunner, Startup Coach bei BayStartUp – Startup Finanzierung
  • René Balzer AiF – Fördermöglichkeiten durch ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand
  • Michael Grill und Christian Müllinger, Firmenkundenberater der VBRB Rosenheim-Chiemsee eG – Regionaler Finanzierungspartner für KMU und Gründungen
  • Michael Moser von der LfA Förderbank Bayern – Förder- und Finanzierungmöglichkeiten

Abgerundet wurden die Vorträge durch die Keynote „Wachstumsbremse Eigenkapital“ von Claudia Fichter, Head of Finance der BORA Lüftungstechnik GmbH. Bei einem kleinen Imbiss im Anschluss wurden bis in den Abend hinein noch fleißig Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft.

Hier geht’s zum Videorückblick der Veranstaltung.

Rege Teilnahme am ersten Förderinfotag für Startups und KMU

Am Dienstag, den 19.11.19 hat Rosenheims erster Förderinfotag für Startups und KMU stattgefunden. Bei der ausgebuchten Veranstaltung bei uns im Digitalen Gründerzentrum Stellwerk18 hatten die 100 Besucher*innen die Möglichkeit, sich bei zehn Expert*innen über Förderungs- und Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren.

Im Rahmen der Gründerwoche 2019 veranstalteten wir zusammen mit der TH Rosenheim, dem Gründungsnetzwerk „Gründen. Einfach Machen!“ und den Wirtschaftsförderungen der Stadt und des Landratsamts Rosenheim den Förderinfotag.

Unter dem Motto „Ran an die Kohle“ konnten sich die Besucher*innen von den geladenen Experten beraten und informieren zu lassen. Vor Ort waren:

  • Kevin Wilke von der Bayerischen Forschungsallianz (BayFOR) – Enterprise Europe Network
  • Roman Huber, Geschäftsführer von Bayern Kapital – Beteiligungsvoraussetzungen und -konditionen zur Finanzierung von technologieorientierten Gründungsvorhaben
  • Sarah Baumann – F&E-Kooperationsmöglichkeiten mit der TH Rosenheim
  • Dr. Marcus Gulder von der BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH– Dos and don´ts für Gründer / Erfahrungsbericht eines Investors
  • Gerhart Kunsteiger von Bayern Innovativ – Überblick über Technologieförderprogramme, Flügge & der Innovationsgutschein
  • Fabian Brunner, Startup Coach bei BayStartUp – Startup Finanzierung
  • René Balzer AiF – Fördermöglichkeiten durch ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand
  • Michael Grill und Christian Müllinger, Firmenkundenberater der VBRB Rosenheim-Chiemsee eG – Regionaler Finanzierungspartner für KMU und Gründungen
  • Michael Moser von der LfA Förderbank Bayern – Förder- und Finanzierungmöglichkeiten

Abgerundet wurden die Vorträge durch die Keynote „Wachstumsbremse Eigenkapital“ von Claudia Fichter, Head of Finance der BORA Lüftungstechnik GmbH. Bei einem kleinen Imbiss im Anschluss wurden bis in den Abend hinein noch fleißig Erfahrungen ausgetauscht und Kontakte geknüpft.

Hier geht’s zum Videorückblick der Veranstaltung.

.

.


Kontakt

 

X
X